Help

onlineflow ist ein online-Rechner zur Einheitenumrechnung von Massen-, Mol- und Volumenströmen. Diese Umrechnungen sind oft lästig, zeitaufwändig und fehleranfällig. Der Rechner onlineflow schafft hier Abhilfe. Mithilfe dieses Programms lassen sich Umrechnungen schnell, sicher und gut dokumentiert durchführen.

Allgemeines zur Bedienung

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder des Formulars aus. Ausgabefelder in grau ('output') dienen lediglich der Information und sind gesperrt. Sie können jedoch auch für Augabefelder die Ausgabeeinheit wählen. Alle Daten, die mittels der Enter-Taste bestätigt werden, werden unmittelbar an das System gesendet. Um Zeit zu sparen, wird daher empfohlen, die Enter-Taste oder den 'Berechne'-Button erst zu drücken, NACHDEM alle Daten eingegeben wurden.

Ergebnisse werden angezeigt, sobald alle dafür benötigten Daten in die Eingabefelder eingegeben wurden. Andernfalls zeigen die Ausgabefelder 'output' an. Bitte beachten Sie dabei auch das Info-Feld des online Rechners, es zeigt Ihnen weitere Informationen bei fehlenden Eingaben oder Fehlern.

Das Feld 'Gemischzusammensetzung'

Sollen Massen-, Mol- oder standardisierte Volumenströme ineinander umgerechnet werden, so wird für die Umrechnung das Molgewicht des Gasgemisches benötigt. In diesem Feld können Sie die Gemischzusammensetzung eingeben. Eine Umrechnung erfolgt nur, falls das Gemisch vollständig eingegeben wurde. Dazu müssen alle Felder mit Namen von Gasen und Anteilen ausgefüllt sein. Die richtige Anzahl für Ihr Gemisch können Sie über das Auswahlfeld unter den Elementnummern vornehmen. Derzeit kann eine Gemischzusammensetzung von bis zu 7 Elementen eingegeben werden.

Achten Sie darauf, dass die Anteile der Gemischzusammensetzung genau 1 ergeben. Andernfalls kann keine Umrechnung erfolgen.

Vordefinierte Zusammensetzungen

Die folgenden zusammensetzungen wurden vordefiniert:

Luft: N2 0.78084, O2 0.20942, Ar 0.00934, CO2 0.00038

Erdgas (H/GUS): CH4 0.973, C2H6 0.013, C3H8 0.005, C4H10 0.001, CO2 0.0, N2 0.008

Erdgas (H/North sea): CH4 0.9, C2H6 0.05, C3H8 0.007, C4H10 0.002, CO2 0.01, N2 0.031

Erdgas (L): CH4 0.818, C2H6 0.028, C3H8 0.004, C4H10 0.002, CO2 0.008, N2 0.14

Diese Zusammensetzungen können für eine schnellere Eingabe benutzt werden. Behalten Sie dabei aber bitte im Hinterkopf, dass die Gemischzusammensetzung besonders für Erdgas nur eine ungefähre Abschätzung der Zusammensetzung ist und von Ihrer tatsächlich vorliegeden Zusammensetzung abweichen kann. Für Erdgas wird daher empfohlen, die Gemischzusammensetzung besser selbst zu definieren als auf die vordefinerten zusammensetzungen zurückzugreifen.

Die Felder 'Referenzbedingungen der Eingabe' und 'Referenzbedingungen der Ausgabe'

Angaben in standardisierten Volumenströmen (Nm3/h, SCFD, etc.) sind verkappte Massenströme. Durch Bezug auf einen standardisierten Zustand - definiert durch Druck, Temperatur und relativer Feuchte - kann dem Gas eine eindeutige Dichte zugeordnet werden. Massenstrom und Volumenstrom lassen sich nun ineinander umrechnen. Die Bestimmung der Dichte in Abhängigkeit von Druck und Temperatur ist jedoch nur für ideales Gasverhalten trivial, für reales Gasverhalten ist sie schwer bis unmöglich. Für die Umrechnung wird jedoch immer ideales Gasverhalten angenommen, auch wenn sich das Gas nicht ideal verhält. Damit wird der standardisierte Volumenstrom zu einer 'virtuellen' Größe, die bei Standardbedingungen nicht unbedingt mit den wirklich gemessenen Volumenströmen übereinstimmt. Gemeint ist immer der dahinterstehende Massenstrom. Angaben in standardisierten Volumenströmen sind jedoch manchmal anschaulicher. Wenn die tatsächlichen Bedingungen in etwa den Standardbedingungen entsprechen, hat man zu der Volumenstromangabe gleich eine etwaige Größenvorstellung. So kann man sich 5 m3 Gas, die pro Stunde durch eine Leitung geschoben werden sollen, besser vorstellen, als z.B. 5 kg.

Die Einheiten Nm3/h, SCFD, etc. sind jedoch nicht auf einen Standardzustand genormt. Sie geben lediglich Aufschluss über die Verbreitung. So ist die Bezeichnung Nm3/h (Normkubimeter pro Stunde) eher in Europa beheimatet, während Angaben in SCFD (standardcubicfeet per day) oft im angelsächsischen Raum anzutreffen sind. Daher müssen zusätzlich zu den Volumenströmen IMMER die Standardbedingungen angegeben werden. Referenzbedingungen können durch die Eingabe von Druck, Temperatur und relativer Feuchte oder durch die Angabe der Referenz-Norm, die diese Normbedingungen definiert, eingegeben werden. Dazu kann aus den folgenden Normen ausgewählt werden:

DIN 1343: 1 atm, 0 deg C, relative Feuchte = 0
DIN 1945: 1 bara, 20 deg C, relative Feuchte = 0
ISO 2314: 14.696 psi, 59 deg F, relative Feuchte = 0.6
IUPAC: 1 bara, 0 deg C, relative Feuchte = 0
NIST: 1 atm, 0 deg C, relative Feuchte = 0
SPE: 14.696 psi, 60 deg F, relative Feuchte = 0

Bitte wählen Sie die Standardbedingungen für Ein- und Ausgabeeinheit durch Auswahl einer Norm, in der diese Bedingungen (Druck, Temperatur und rel. Feuchte) festgelegt sind. Die Angaben zu Ein- und -Ausgabestandard sind nur relevant und müssen geprüft und ggf geändert werden, wenn Volumenströme im Spiel sind. Bei einer Umrechnung von 'kg/s' in 'kg/h' ist es z.B. völlig egal wie die Standardbedingungen gesetzt sind.

Eine genauere Beschreibung der Normbedingungen finden Sie unter wikipedia.

Ändern der Normbedingungen

Falls Sie die Normbedingen selbst definieren möchten, setzen Sie den Auswahlknopf einfach auf 'edit'. Nun können Sie Druck, Temperatur und relative Feuchte selbst eingeben. Um Druck, Temperatur und relative Feuchte nach Norm zu benutzen, setzen Sie den Auswahlknopf einfach wieder auf 'stnd'.

Die Felder 'Eingabe' und 'Ausgabe'

Im Feld 'Input' wird die umzurechnende Größe eingegeben, im Feld 'Output' kann die Ausgabeeinheit ausgewählt werden. Durch Drücken des Buttons 'Calculate' wird die Umrechnung gestartet und der Gasstrom in der Ausgabeeinheit angezeigt. Die folgenden einheiten können gewählt werden:

Massenströme: kg/s (Kilogramm pro Sekunde), kg/h (Kilogramm pro Stunde), lb/s (Pfund pro Sekunde), lh/h (Pfund pro Stunde), t/h (Tonne pro Stunde)

Volumenströme: SCFM (Standardkubikfuß pro Minute), SCFD (Standardkubikfuß pro Tag) MMSCFD (Millionen Standardkubikfuß pro Tag, MM ist wahrscheinlich Latein und bedeutet 1000 x 1000 = 1 million), Sm3/h (Standardkubikmeter pro Stunde), Nm3/h (Normkubikmeter pro Stunde), m3/s (Kubikmeter pro Sekunde), m3/h (Kubikmeter pro Stunde)

Molströme: kmol/h (Kilomol pro Stunde), mol/s (Mol pro Sekunde)

dry: Die Angabe 'dry' bedeutet für alle Ströme relative Feuchte = 0.0

Verifikation

Die folgenden Daten können benutzt werden, um das Programm zu verifizieren:

Air 1.0: 1000 SCFM (14.696 psi, 70 deg F, 0%) -> 1577.5 Nm3/h (1.013 bara, 0 deg C, 0%)

Air 1.0: 1000 SCFM (14.696 psi, 70 deg F, 0%) -> 4493.2 lb/h

Methane 1.0: 1000 SCFM (14.696 psi, 70 deg F, 0%) -> 1128.8 kg/h